Es wird wieder  ein wunderschöner Abend – der 2. Juli 2017  im Park beim Weißen Dinner. 

Die Tafelrunde beginnt alljährlich nahe Marstall und zieht sich über die Schlosswiese Richtung Treppen zum See. Wie all die anderen Jahre zuvor, sitzen wir ganz bestimmt in allerschönstem Sonnenschein. Es „dinnieren“ ca. 120 liebe Menschen von 17 bis 21 Uhr, Menschen, die sich kennen und die sich (noch) nicht kennen. Es wird gespeist, gelacht, erzählt und gelauscht. Musikalische Untermalung bieten uns kleine und größere Künstler der Musikschule Vorpommern-Rügen. Vielen Dank dafür! Der Erlös des schönen Abends in Sommer 2016: 175 Euro für den Weißen Ring. Wir sagen DANKE!

Was ist ein „Weißes Dinner“? Das „Diner en Blanc“ fand seinen Ursprung 1988 in Paris. Selbst mitgebrachte Tische und Stühle werden zu langen Tafeln zusammengestellt, aus vorbereiteten Picknickkörben werden rustikale bis edle Köstlichkeiten auf den Tisch gezaubert, hübsch dekoriert in Weiß. Der eine auf Plastik-Geschirr, der Nachbar auf gutem Porzellan. Alles ist erlaubt. Aber eines ist Pflicht: weiße Kleidung von Kopf bis Fuß.

Dieses Bürgerevent ist sowohl kostenlos als auch unkommerziell. Wir rufen lediglich auf zu einer freiwilligen Spende für den Weißen Ring.

Wir Frauen vom Club Soroptimist Insel Rügen organisieren  jährlich das Weiße Dinner von Rügen. Ganz genau betrachtet rufen wir auf (mit ein paar Vorkehrungen wie Plakaten, Presseankündigungen …), nennen Zeit und Ort (natürlich die Schlosswiese im Park zu Putbus).

Das nächste Weiße Dinner findet statt am 2. Juli 2017 ab 17 Uhr. Es darf einjeder kommen und die Tafel „verlängern“.

P.S.: Warum gehen die Spenden zu Gunsten des Weißen Ring? Wir finden, das passt. Weißes Dinner in der Weißen Stadt (so wird Putbus auch genannt) für den Weißen Ring.